Jakkolo holländisch Jakkolo holländisch

Das über 400 Jahre alte Spiel hat seinen Ursprung in den Niederlanden, wo es „Sjoelbak“ genannt wird. Der deutsche Geschäftsmann Jakobus Schmidt entdeckte es 1960 und vertrieb es ab dann auch in der Bundesrepublik unter den Namen „Jakkolo“. Der DJB (Deutscher Jakkolo Bund) wurde am 16. September 1995 in Wüsting bei Oldenburg in Niedersachsen gegründet. In diesem Jahr fand auch ein erstes offizielles Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden in Wüsting statt, welches die holländischen Spieler deutlich gewannen.

Spiel anfragen Spiel Info
Blasebalgspiel Blasebalgspiel

Das erste Spiel dieser Art erscheint im 16. Jahrhundert in Frankreich. Das Ziel dieses Spieles war es, einen großen Ball durch Ringe zu spielen. Dieses Spiel war zunächst der Aristokratie vorbehalten und wurde erst im 19. Jahrhundert richtig populär. Es entstanden viele Varianten mit unterschiedlichen Formen und Regeln, aber immer unter Beibehaltung des gleichen einfachen Prinzips: eine Kugel oder Murmel musste in Löcher auf einem Tisch gespielt werden. Diese Variante des Spiels wurde 1895 vom Franzosen Herrn Nicolas erfunden um die Abende im eigenen Café zu beleben. Es wurde erstmals von der Werkstatt "J-A Jost“ (Jean-Anatole Jost) in der Rue Oberkampf in Paris hergestellt. Seitdem hat sich dieses Spiel in Frankreich rasant verbreitet. Es ist aber im Ausland noch relativ unbekannt.

Spiel anfragen Spiel Info
Hängende Kugeln Hängende Kugeln

Eine frühe Variante dieses Spiels wurde wahrscheinlich im späten 18. Jahrhundert in Frankreich gespielt. Spekulationen zufolge könnte die Namensähnlichkeit eine Anlehnung an die „hängenden Gärten der Semiramis“ in Babylon sein.

Spiel anfragen Spiel Info
Fußballmagnetspiel - LED-Spiel Fußballmagnetspiel - LED-Spiel

Dieses Spiel wurde inspiriert von einem kleineren einheimischen Magnetfußballspiel, welches während der Fußball WM im Jahre 2010 überall von den Besuchern der Public Viewing-Events in den Stadtparks von Johannesburg und Kapstadt gespielt wurde. Die Spielfiguren stammen von der deutschen Spielefirma Wey-Kick.

Spiel anfragen Spiel Info
Mensch ärgere Dich nicht, Barock Mensch ärgere Dich nicht, Barock

Dieses barocke Würfelsspiel ist ein Vorläufer des heutigen "Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiels. Die Anordnung der Spielführung, der Spielregeln und der optischen Gestaltung des Sportfeldes unterscheiden sich allerdings sehr vom heutigen Spiel. Da die adligen Spieler auf ein schnelles Spielvergnügen aus waren wurde nur mit einer Spielfigur und sechs Spielern gespielt. Der Sieger stand oft schon nach einigen Minuten fest sodass bei großen barocken Schlossfesten viele adelige Spieler mit Spielfreude an diesem Vorläufer des modernen "Mensch-ärgere-dich-nciht-Spiel mit einader spielen konnten.

Spiel anfragen Spiel Info
Murmelspiel - Firmenspiel Murmelspiel - Firmenspiel

Funde aus babylonischer, römischer und germanischer Zeit belegen, dass das Murmelspiele generell sehr alt sind. Die ältesten Murmeln datieren von 3000 vor Chr. Eine Anzahl runder Schmucksteine fand man als Beigabe im Grab eines ägyptischen Kindes in Naqada. Im Britischen Museum lagern Murmeln aus Kreta, die auf 2000 – 1700 vor Chr. datieren. Auch die indischen Maharadschas spielten an übergroßen Murmel- bzw. Kugelspielen. Im mittelalterlichen Europa gab es um 1500 mehrere Murmelspiele mit unterschiedlichen Regeln. Die Produktion von Glasmurmeln begann erst 1848 im thüringischen Lauscha. Dort erfand der Glasbläser Karl Greiner die sogenannte Märbelschere, die heute noch hergestellte klassische Glaskugel.

Spiel anfragen Spiel Info
Drachenwurfspiel Drachenwurfspiel

Aus Holz geschnitzte Drachen waren als Wurfspiele auf den mittelalterlichen Jahrmärkten auch bei den Erwachsenen sehr beliebt. Die Wurfbälle bestanden aus umwickelten Lederresten. In der Barockzeit waren diese Spiele ein beliebter Zeitvertreib des Adels in ganz Europa.

Spiel anfragen Spiel Info
Hanse - Hängende Scheibe mit Hansekran Hanse - Hängende Scheibe mit Hansekran

Dieses insbesondere im Mittelalter sehr beliebte Holzspiel "die hängende Scheibe" verdankt seine Entstehung dem Abwiegen von Waren auf einem Holzbrett. Unterschiedliche Holzklötze in verschiedenen Farben werden von den Spielern vorsichtig auf die Holzscheibe - die nur an einem Seil befestigt ist - gelegt, ohne dass sie runterfallen dürfen.

Spiel anfragen Spiel Info
Tic Tac Toe Tic Tac Toe

Dieses klassische Strategiespiel für zwei Personen wurde in Ägypten um 1300 v. Chr. gespielt.  Später war das Spiel auch im ganzen römischen Imperium zu finden und wurde dort „Terni Lapilli“ genannt. Die Spielrunden dauern meist nur wenige Sekunden. Tic Tac Toe wird heutzutage in allen Kulturen gespielt.

Spiel anfragen Spiel Info
Blasebalgspiel - Firmenspiel Blasebalgspiel - Firmenspiel

Das erste Spiel dieser Art erscheint im 16. Jahrhundert in Frankreich. Das Ziel dieses Spieles war es, einen großen Ball durch Ringe zu spielen. Dieses Spiel war zunächst der Aristokratie vorbehalten und wurde erst im 19. Jahrhundert richtig populär. Es entstanden viele Varianten mit unterschiedlichen Formen und Regeln, aber immer unter Beibehaltung des gleichen einfachen Prinzips: eine Kugel oder Murmel musste in Löcher auf einem Tisch gespielt werden. Diese Variante des Spiels wurde 1895 vom Franzosen Herrn Nicolas erfunden um die Abende im eigene Café zu beleben. Es wurde erstmals von der Werkstatt "J-A Jost“ (Jean-Anatole Jost) in der Rue Oberkampf in Paris hergestellt. Seitdem hat sich dieses Spiel in Frankreich rasant verbreitet. Es ist aber im Ausland noch relativ unbekannt.

Spiel anfragen Spiel Info
Kugel-Labyrinthspiel - Mega-Spiel Kugel-Labyrinthspiel - Mega-Spiel

Eines dieser großen Labyrinthspiele stand im Garten von Versailles bei Paris. Vergnüglich spielte dort der adlige Hofstaat während der opulent inszenierten sommerlichen Gartenfeste am Hofe des „Sonnenkönigs“ Ludwig XIV. Der Unterbau und die Mechanik entsprechen hierbei nicht dem historischen Vorbild.

Spiel anfragen Spiel Info
Carrom - Königliches Carom Carrom - Königliches Carom

Dieses Brett- und Geschicklichkeitsspiel für 2 oder 4 Personen stammt vom indischen Subkontinent und ist bis heute als Volkssport in Indien, Pakistan und Sri Lanka sowie Afghanistan, Burma und Nepal verbreitet. Wann und wo das Spiel entstanden ist, lässt sich nicht mehr nachweisen. Eine Legende besagt, dass Inder von den Kolonialherren Poolbillard kennenglernt, nach Alternativen zum Selbstbauen gesucht und dazu indische Teekisten verwendet hätten. Aus dem asiatischen Raum sind aber auch deutlich ältere Carrom mit ähnlicher Spielweise überliefert.

Spiel anfragen Spiel Info
Domino Barock Domino Barock

Schon in der Renaissancezeit wurde das Spiel Domino am spanischen Königshof gespielt. Durch die spanischen Kolonien wurde dieses legendäre Gesellschaftsspiel auch in Latainamerika berühmt. Noch heute sitzen in den Ländern Südamerikas in kleinen Gruppen ältere Männer in Straßencafés beim Donino zusammen und lassen die letzten Überbleibsel kolonialer Spielkultur wiederaufleben.

Spiel anfragen Spiel Info
Kugel-Labyrinthspiel - klein Kugel-Labyrinthspiel - klein

Eines dieser großen Labyrinthspiele stand im Garten von Versailles bei Paris. Vergnüglich spielte dort der adlige Hofstaat dieses riesige Holzspiel in den labyrinthartigen Gärten des Parks während der opulent inszenierten sommerlichen Gartenfeste am Hofe des „Sonnenkönigs“ Ludwig XIV. Der Unterbau und die Mechanik entsprechen hierbei nicht dem historischen Vorbild.

Spiel anfragen Spiel Info
Cornhole Cornhole

Dieses - vor allem in den USA - sehr beliebte Spiel ist mittlerweile unter seinem englischen Namen Cornhole oder Bean Bag weltwIn eit bekannt. Unter dem Namen Sacklochspiel wurde es schon im 14. Jahrhundert bei den Ritterfesten gespielt. Auch die Blackhawk-Indianer spielten vor über 200 Jahren schon eine sehr ähnliche Spielvariante im Nordosten der Vereinigten Staaten. In den Sommermonaten treffen sich in den USA teilweise hunderte Spieler zum gemeinsamen Grillen und zum Cornhole-Spiel auf riesigen Parkplätzen.

Spiel anfragen Spiel Info
Katapultspiel Katapultspiel

Die Katapultspiele waren Teil der Turnierspiele des Mittelalters. Diese Zielwurfspiele waren bei den adligen Spielern des Barocks und der Romantik sehr beliebt.

Spiel anfragen Spiel Info
Radmühle - Firmenspiel Radmühle - Firmenspiel

Bei diesem Strategiespiel handelt es sich um eine alte römische Form des heutigen „Mühle“-Spiels. Vor ca. 2000 Jahres war es ein beliebter Zeitvertreib im gesamten Römischen Reich und wurde auch von den Legionären entlang des Limes gespielt, wie viele Funde von eingeritzten Spielfeldern belegen.

Spiel anfragen Spiel Info
Kalaha afrikanisch Kalaha afrikanisch

Die ältesten Mancala-Spielbretter fand man im Nordwesten Äthiopiens bei Matara und Yeha. Sie stammen etwa aus dem 6.-8. Jahrhundert n. Chr. Mit dem Sklavenhandel kamen westafrikanische Mancala-Varianten um 1640 nach Westindien, Europa, die USA und Teile Südamerikas. Diese „Kalaha“-Variante wurde 1940 von dem US-amerikanischen Steuerberater William Julius Champion erfunden.

Spiel anfragen Spiel Info
Hanse-Paarsuchspiel mit historischem Leuchturm Hanse-Paarsuchspiel mit historischem Leuchturm

Das verstecken und erraten von Gegenständen oder Personen war im Spätmittelalter sehr beleibt wie z.B. das Slpiel "blinde Kuh". Eine Variante dieser Such- und Tastspiele war es, Alltagsgegenstände in Kästchen oder Schatullen zu verstecken. Der Spieler musste unterdem "vergnügten" Blick der anderen seine Hand in das "dunkle" der Schatzschatulle stecken. Mit fortgeschrittenem Alkoholkonsum der Hanse-LEute wurden die Gegenstände in den Fühlboxen immer "anzüglicher". Dieses Spiel ist einem Schiffsmast einer Kooge nachdempunden und hat drei Ebenen zum fühlen und aufdecken. Auf dem Spieltisch befindet sich ein historisches Paarsuchspiel mit historischen Motiven aus dem Alltagsleben der Hanse-Kaufleute vor über 500 Jahren.

Spiel anfragen Spiel Info
Tic Tac Toe - Firmenspiel Tic Tac Toe - Firmenspiel

Dieses klassische Strategiespiel für zwei Personen wurde in Ägypten um 1300 v. Chr. gespielt.  Später war das Spiel auch im ganzen römischen Imperium zu finden und wurde dort „Terni Lapilli“ genannt. Die Spielrunden dauern meist nur wenige Sekunden. Tic Tac Toe wird heutzutage in allen Kulturen gespielt.

Spiel anfragen Spiel Info
Burgturm-Ringwurfspiel historisch Burgturm-Ringwurfspiel historisch

Das klassische Ringwurfspiel ist eines der ältesten Spiele aller Kulturen. Die Stöcke wurden im gleichen Abstand im Boden verankert, der Wurfring bestand aus verknoteten Tauen. Die damals vorherrschende Burgarchitektur spiegelte sich meist auch im Design des Spiels wider.

Spiel anfragen Spiel Info
Fußballmagnetspiel Fußballmagnetspiel

Dieses Spiel wurde inspiriert von einem kleineren einheimischen Magnetfußballspiel, welches während der Fußball WM im Jahre 2010 überall von den Besuchern der Public Viewing-Events in den Stadtparks von Johannesburg und Kapstadt gespielt wurde. Die Spielfiguren stammen von der deutschen Spielefirma Wey-Kick.

Spiel anfragen Spiel Info
Schlossmagnetspiel Schlossmagnetspiel

Mit der Entdeckung des Magnetismus in China kam dieses kostbare Gut über die Seidenstraße an den französischen Königshof. Eine kuriose Idee der Schlosstischler am Hofe des Sonnenkönigs in Versailles war der Bau eines Schlossmagnetspiels. Wie von Zauberhand wurden dort Prinzessinnen mit einem Magnetstab unterhalb des Holzbodens durch ein Labyrinth unterschiedlicher Zimmer geschoben. Nach jedem Spiel wurde das Labyrinth von den Schlossherren verändert, damit sich die adligen Spieler den Weg des Labyrinths nicht einprägen konnten.

Spiel anfragen Spiel Info
Kegelbahn historisch Kegelbahn historisch

Das Spiel mit den Kegeln ist eine der ältesten Holzspiele Europas und in fast allen Epochen vorzufinden. Vorläufer gab es bereits im antiken Ägypten. Bei archäologischen Ausgrabungen fand man Teile eines Kinderkegelspiels aus dem Jahre 3500 vor unserer Zeitrechnung und Wandreliefs in Grabstätten, die Spielszenen darstellen.

Spiel anfragen Spiel Info
Murmelspiel - LED-Spiel Murmelspiel - LED-Spiel

Funde aus babylonischer, römischer und germanischer Zeit belegen, dass das Murmelspiele generell sehr alt sind. Die ältesten Murmeln datieren von 3000 vor Chr. Eine Anzahl runder Schmucksteine fand man als Beigabe im Grab eines ägyptischen Kindes in Naqada. Im Britischen Museum lagern Murmeln aus Kreta, die auf 2000 – 1700 vor Chr. datieren. Auch die indischen Maharadschas spielten an übergroßen Murmel- bzw. Kugelspielen in ihren riesigen Palästen in Rajasthan. Im mittelalterlichen Europa gab es um 1500 mehrere Murmelspiele mit unterschiedlichen Regeln. Die Produktion von Glasmurmeln begann erst 1848 im thüringischen Lauscha. Dort erfand der Glasbläser Karl Greiner die sogenannte Märbelschere, die heute noch hergestellte klassische Glaskugel.

Spiel anfragen Spiel Info
Hanse - Labyrinthspiel - mittelalterliche Stadt - Variante 1 Hanse - Labyrinthspiel - mittelalterliche Stadt - Variante 1

Dieses Labyrinthspiel aus dem Spätmittelalter kann von den Spielern in alle Richtungen bewegt werden. Zu Beginn des Mittelalters mussten diese Spielplatten aus Holz mit den von Tischlern liebevoll gestalteten Miniaturhäusern von den Spielern noch in der Hand gehalten werden. Im Laufe der Zeit wurde ein Standfuß konstruiert, der aus einem Vorläufer des Kugellagers bestand und somit die Spielplatte nur noch bewergt werden musste.

Spiel anfragen Spiel Info
Kugelrampenspiel historisch Kugelrampenspiel historisch

Das englische Kugelrampenspiel ist der historische Vorläufer des modernen Tischkicker, das vor 2 - 3 Jahrhunderten im englischen Königreich meist vom Adel gespielt wurde. Über die Holzrampen wurden kleine Steine oder Eisenkugelns ins Spielfeld "geschossen" um einen sehr leichten Ball in das gegnerische Burgtor zu schießen. Das Spiel hat, damit die Kugeln schneller rollen, eine doppelseitig schiefe Ebene.

Spiel anfragen Spiel Info
Stern-Halma - Firmenspiel Stern-Halma - Firmenspiel

Sternhalma ist eine deutsche Weiterentwicklung des Halmas, die 1892 erschien. Sternhalma ist im Englischen auch als Chinese Checkers und im Französischen als Dames chinoises (beides bedeutet „Chinesisches Damespiel“) bekannt, was auf einen chinesischen Ursprung hindeuten soll. Wahrscheinlich aber ist dieser Name der Idee eines amerikanischen Spieleherstellers zu verdanken, der annahm, dass ein exotischer Hintergrund dem Verkauf zuträglich sein könnte.

Spiel anfragen Spiel Info
Mah Jong Barock - Mega-Spiel Mah Jong Barock - Mega-Spiel

Dies ist die barocke Variante unseres Publikumslieblings „Mah-Jong (Solitär)“. Hier umgesetzt mit tollen Bildern aus der Barock- und Renaissancezeit.

Spiel anfragen Spiel Info
Crokinole Crokinole

Crokinole hat seine Wurzeln im englischen shove ha'penny aus dem 17. Jahrhundert und dem squails-Spiel aus dem 19. Jahrhundert. Das älteste erhaltene Crokinole-Spielbrett stammt aus dem Jahr 1876 und wurde von Eckart Wettlaufer im kanadischen Perth County als Geschenk zum fünften Geburtstag seines Sohnes gefertigt. Die deutschsprachigen Mennoniten in Kanada kannten das Spiel unter dem Namen Knipsbrett. Etwa um 1910 wurden auch in Deutschland erstmals Crokinole-Spielbretter produziert. Der Berliner W. Burow beantragte 1909 ein Patent für das sogenannte Ringbrettspiel. Statt der heute üblichen Scheiben wurden dabei noch Holzringe verwendet.

Spiel anfragen Spiel Info
Copy link
Powered by Social Snap